logo_Wallerfing
Banner Hütte



    Am Freitag, den 25.07.2014, am Samstag, den 26.07.2014, am Freitag, den 01.08.2014 sowie am Samstag, den 02.08.2014 bringt die Theatergruppe das Stück

                                        “Da Schippedupfer”

    eine bayerische Komödie in drei Akten von Peter Landstorfer auf der Freilichtbühne auf der Böde in Wallerfing zur Aufführung. Die Aufführungen beginnen jeweils um 20.00 Uhr. Bewirtung bereits ab    19.00Uhr. Die Aufführungen finden bei jeder Witterung statt (überdachte Tribühne)

    Der Inhalt:

    “ Die Männer von Scheidlfing rüsten sich zum alljährlichen Schippedupfer-Ausflug nach Haiperting. Die Frauen des Dorfes bereiten sich ihrerseits auf die jährliche Wallfahrt vor. Alles scheint wie immer zu laufen, bis Pfarrer Mendus Pockamayer plötzlich auf die Idee kommt, dieses Jahr auch zum Schippedupfen mitzufahren. Gegenüber den Frauen gibt er vor, dass er dringend zu einer Hospiz gerufen wurde und deshalb nicht mit auf Wallfahrt gehen kann. Doch diese kleine Schwindelei ist der Anfang einer nicht enden wollenden Kette von Ausreden, Notlügen und  Verwechslungen.
    Weil die Frauen einen Tag früher von ihrer Wallfahrt heimkommen, bemerken sie, dass die Männer eine Nacht länger ausgeblieben sind wie abgemacht. Sie ertränken ihren Kummer und Sorgen zunächst im Alkohol, schwören den Männern aber für den nächsten Tag Rache.
    Die Männer haben zwar bei ihrer verspäteten Ankunft am nächsten Morgen ein schlechtes Gewissen. Besonders der Pfarrer ist nervös, weil er das sonntägliche Hochamt verpasst hat, aber auch der Wirt, weil der für`s Mittagessen noch nichts gekocht hat. Alle müssen nun mithelfen. Der Wirt brät den Schweinebraten ein, der Pfarrer dreht die Knödel, der Apotheker hobelt das Kraut und der Sargschreiner
    zapft das Bier an. Alles schein noch gut zu gehen. Doch dann stehen die Frauen plötzlich in der Wirtschaft und verlangen eine Erklärung. Jetzt ist guter Rat teuer. Die Männer schlittern mit ihren Ausreden von einer peinlichen Situation in die andere. Doch es dauert nicht lange, bis auch die Frauen mit ihrer angeblichen Wallfahrt in arge Erklärungsnot kommen. Ein norddeutscher Abortartikelvertreter und ein junges, hübsches Mädchen verschärfen die Situation für alle noch mehr. Doch letztendlich müssen beide Seiten erkennen, dass auch noch so kleine und unbedeutend erscheinende Notlügen fatale Folgen haben können... und dass ein verprügelter Preuße auch noch ein schmerzliches Ass für die Männer im Ärmel haben kann...

     

    Personen und Darsteller:

    Rindl Hupf, Wirtsmetzger

    Armin Riesinger

    Rindl Schepps, Wirtsmetzgerin

    Evi Moser

    d`Suise, deren Tochter

    Katja Reiter

    Elsbett Schützin, Pfarrersköchin

    Anna Weinzierl

    Mendus Pockamayer, Pfarrer

    Hans Maidl

    Salus Springorum, Apotheker

    Ludwig Weinzierl

    Euklelia Springorum, Frau Apotheker

    Tilly Maidl

    Schmoich Kitze, lediger Bauer

    Stefan Heringlehner

    Saxn-Sammer-Sirtl, Sargschreiner

    Franz Moser

    `s Federl, junges Mädchen

    Anja Schlegel

    Oskar Beinlein, Abortartikelvertreter

    Michael Wollensak

    Regie

    Hans Maidl

    Soufleuse

    Karin Eigner

    Maske

    Maria Schmalhofer

    Technik

    Christian Reiter

     

     

     

     

     

     

     

 

 

 

 


          Gruppenfoto Da Schippedupfer

          Da Schippedupfer 1

          Da Schippedupfer 2

          Da Schippedupfer 3

          Da Schippedupfer 4

          Da Schippedupfer 5

          Da Schippedupfer 6

          Da Schippedupfer 7

        

[Home] [Vorstand] [Vereinshütte] [Theatergruppe] [Freilichtbühne] [Wirtshauskrimi 2016] [Frühjahr 2018] [Sommer 2018] [Archiv] [Hüttenchor] [Stubnmusi] [Ausflug 2017] [Termine2018] [Impressum]